Frank Zacher

Musikalische Leitung

wurde in Halle/Saale geboren, studierte in Leipzig »Klavier & Dirigieren« und erarbeitete sich als Studienleiter, Kapellmeister & musikalischer Oberleiter in 15 Jahren an Theatern ein umfangreiches Repertoire in allen Sparten und Genres. Seither arbeitet er freiberuflich.
Von 2007-12 war er Chefdirigent des Preußischen Kammerorchester, wo er sich, - neben selten zu hörenden Werken -, intensiv mit musikalischen Kinder-und Jugendprojekten beschäftigte.
Künstlerische Höhepunkte der letzten Jahre waren die Uraufführung der Moshammeroper an der Neuköllner Oper Berlin, eine Vorstellungserie »Tosca« des Staatstheaters Darmstadt, sein Debüt im Wiener Musikverein a.G. des Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, sowie wiederholte Verpflichtungen bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und den Berliner Symphonikern.
Als Gastdirigent war er u.a. an der Oper Leipzig, beim Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim, der Moniuszko Fhilharmonie Koszalin und beim Choriner Musiksommer. 2011 erschien seine CD-Aufnahme »Cinema Concertante« mit dem Panflötisten Ulrich Herkenhoff.
Das Münchner Rundfunkorchester engagierte ihn mehrfach für live im Rundfunk übertragene Filmmusik- Konzerte, die Opera na Zamku (Stettin) für die Neuproduktion von Eugene Onegin.

Homepage: www.frankzacher.de