Veronika Reichard-Bakri

Schauspiel

Veronika Reichard- Bakri, geb. 1980, wuchs in einem kleinen schwäbischen Dorf nahe Stuttgart auf. Sie arbeitete in verschiedenen Circusgruppen in Deutschland und Südamerika und studierte dann Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule in München.
Von 2005 bis 2008 lebte sie in Israel und spielte in mehreren Kurzfilmen sowie in dem Kinofilm Teza, unter dem äthiopischen Regisseur Haile Gerima. 2008 war sie Ensemblemitglied im Landestheater Tübingen, 2009 bis 2011 Ensemblemitglied im Staatstheater Hannover, wo sie zusammen mit Camill Jammal und Florian Fiedler das Projekt Salaam Shalom, we came to organize your peace-a tale about german confusion leitete.
Seit 2012 ist sie freischaffende Schauspielerin (Schauspiel Hannover u.a.), lebt mit ihrer Familie wechselweise in Israel/ Palästina und Deutschland, und realisiert eigene Projekte als Regisseurin und Theaterpädagogin, u.a. »Viva ShushuLaLa« (Galilee Circus Israel), und »Herrgottsbscheißerle. Geschichten vom Krisenherd« (Stadt Tübingen, Stiftung Integrationskultur).