MAL WAS ANDERES [UA]

von und mit Merle und Heiner Kondschak

Seitdem sie erstmals beim Reutlinger Sommertheater 2010 WER HAT DEN FARBFILM VERGESSEN? gemeinsam auf der Bühne agierten, entstand die Idee, einen Abend zu zweit zu entwickeln, bei dem sich die beiden vielseitigen KünstlerInnen – Vater und Tochter – spartenübergreifend gegenseitig inspirieren. Während Merle Kondschak eine Tanzausbildung absolviert hat, aber auch singend, schauspielerisch und als Choreografin agiert, ist Heiner Kondschak auf diversen Instrumenten und stimmlich aber auch als Regisseur, Autor und Schauspieler seit Jahren schon aktiv.
Beide suchen neugierig, grenzüberschreitend, kreativ immer wieder neue Wege für ihre Kunst und deren Entfaltung und freuen sich, für diesen Abend erstmals gemeinsam auf Entdeckungsreise zu gehen. Bekannte und ganz neue Töne treffen dabei auf satirisch-kritische Texte, Gedanken voller Sinn, Hintersinn und Irrsinn über das Leben an sich und überhaupt, seine wichtigsten Stationen und Entwicklungsphasen, Beziehungen in unterschiedlichsten Konstellationen und das alles mal ganz anders: Mit Pubertätstanz, Rap, Udo Jürgens, Heinz Erhardt, Gerhard Gundermann, mit alten Lieben und prickelnden ersten Begegnungen, Vätern, Töchtern und sonstigen Banden, einem Cajon-Duell-Dialog,verschiedensten Instrumenten, voll Merle und Heiner, Inspiration und Überraschung.

Konzept/Regie: Heiner und Merle Kondschak
Musik: Heiner Kondschak
Choreografie: Merle Kondschak

Premiere am 13. Oktober 2011 / Spitalhof

Dauer: ca. 90 Min. (keine Pause)

Mit reichlich Spielfreude, Talent und Können eroberten Merle und Heiner Kondschak am Abend die Bühne vor begeistertem Publikum - GEA, 22.04.2013