OH NEUROSEN AUS ATHEN [UA]

Eine halb-griechische Tramödie von und mit Chrysi Taoussanis

Ein einzigartiger Einblick in die deutsch-griechische Krise von einer, die nun wirklich wissen muss woher die interkulturellen Probleme dieser Länder kommen, denn die hat sie alle selbst: Mit einer deutschen Mutter und einem griechischen Vater, die sich ungefähr so verstehen wie Frau Merkel und Herr Tsipras, hat Chrysi Taoussanis ihre Kindheit verbracht wie zwischen Skylla und Charybdis: Hauptsache unbeschadet durchkommen.

Anhand ihrer Familiengeschichte erklärt sie die deutsch-griechischen Missverständnisse: warum Deutsche Haare auf den Zähnen haben und Griechen überall, warum Leiden ein immaterielles Kulturgut ist und wie die griechische Seele sich zwischen Größenwahn und Depression bewegt. Eine Mischung aus Comedy und Erzähltheater, philologischem Halbwissen, Gefühltem und Erlebtem, altgriechischer Tragödie und neudeutscher multikultureller Familienrealität - eben wie Chrysi Taoussanis selbst!

Dauer: ca. 75 min (keine Pause)

Taoussanis überzeugt in allen Rollen und beweist ein Gespür für Timing und gezielt abgefeuerte Pointen. — GEA, 26.03.16