Ich - Marilyn

von und mit Chris Pichler

Eine Produktion des Landestheaters Schwaben, Memmingen // Monospektakel Solo-Festival

 

Ein eindringlicher Abend, der das Innere von Marilyn Monroe, den Menschen hinter dem Weltstar zeigt und sie in ihrer ganzen Widersprüchlichkeit erlebbar macht, kombiniert mit Marilyn Monroe Liedern, die ein Abbild ihres Lebens sind: zielstrebig und doch zweifelnd, von allen begehrt und zutiefst einsam, bejubelt und doch missbraucht. Wir kennen vor allem ihr strahlendes Lachen, aber hören wir ihr Weinen in den Nächten der Selbstmordversuche? Wo sind die Bilder, auf denen sie die Regisseure tyrannisiert oder halbnackt im Delirium liegt? Wir dürfen sie uns aber auch vorstellen, mit wehenden Haaren am Strand oder glücklich müde in einer Umarmung, immer getrieben von der Hoffnung und von der Vision etwas aus ihrem Leben zu machen. Marilyn, ein Körper aus purem Sex, der verbergen sollte, wie sehr Marilyn einfach nur geliebt werden wollte und wie tief sie sich bereits in einem Abgrund verloren hatte, aus dem sie nicht mehr herausfand.

 

Regie/Text/Mit: Chris Pichler, Wien

 

Dauer: 2 h, eine Pause

 

 

Mit diesem Soloabend stellt Chris Pichler erneut ihre herausragende Schauspielkunst heraus. Überaus gelungen. Der begeisterte Premierenapplaus des ausverkauften Studios war wahrlich verdient!!! – Kultur Deutschland ANN

 

Zurück