Demut vor deinen Taten Baby

von Laura Naumann

 

Drei junge Frauen machen unfreiwillig zusammen die tiefgehende Erfahrung, dass das gemeinsame Überleben eines Terroranschlags immense Glücksgefühle freisetzt, geradezu euphorisiert und ein beeindruckendes Gemeinschaftsgefühl schafft. So beschließen sie kurzerhand, um den Menschen Gutes zu tun und zu ebenso glücklichen Erfahrungen zu verhelfen, Anschläge und Überfälle zu fingieren, die bedrohlich wirken, bei denen aber niemand wirklich gefährdet ist, geschweige denn zu Schaden kommt, die dabei aber so echt wirken, dass sich hinterher die davon Betroffenen erleichtert und überschüttet von Glücksgefühlen in den Armen liegen, wie es ihnen selbst ergangen ist. Als die Regierung – völlig anders als erwartet – doch tatsächlich ihre Idee des Anschlagsimulators aufkauft, die Stimmung steigt, Geburtenrate wie Wirtschaft boomen, wird das umwälzende Spiel zum Selbstläufer. Wie weit sie es aber treiben können und wo seine Grenzen sind, erfahren die drei Initiatorinnen schneller als erwartet… Eine trashige Farce auf die Wachstumsgesellschaft, die voller Freude am Gedankenexperiment Ängste in ein abstruses Spiel kanalisiert, in dem die Grenzen zwischen Realität und Simulation soweit verschmelzen, dass die Verantwortlichen den Überblick verlieren.

 

Regie/Ausstattung: Barbara Herold

Mit: Astrid Köhler, Chrysi Taoussanis, Cornelia Werner

 

Premiere am 14.12.2013

Dauer: ca. 70 min

zurück

Termine

Preise

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.