Der Besuch der alten Dame

Tragikomödie von Friedrich Dürrenmatt

 

In Kooperation mit BAFF [Träger Lebenshilfe und BruderhausDiakonie], der Fakultät für Sonderpädagogik der Päd. Hochschule Ludwigsburg, den BruderhausDiakonie-Werkstätten Reutlingen sowie der Habila GmbH Rappertshofen Reutlingen

 

Das Städtchen Güllen ist schon sehr heruntergekommen und auf verlorenem Posten. Da kündigt Claire Zachanassian, eine ehemalige Mitbürgerin, die es da draußen in der Welt geschafft und ein wahres Vermögen angehäuft hat, ihren Besuch an. Kein Wunder, dass ganz Güllen − in der Hoffnung auf eine großzügige Spende und damit die Rettung aus dem Elend und Verfall − alles daran setzt, einen guten Eindruck bei ihr zu hinterlassen.

 

Doch Claire hat da noch eine Rechnung offen mit dem Ort ihrer Jugend unter dessen Bewohnern sie doch einiges zu erdulden hatte, was diese natürlich weit von sich weisen bzw. bemüht sind als »Schnee von gestern« abzutun. Doch Claire hat nichts vergessen und zelebriert ihren großen, lange erwarteten Moment der Rache. So knüpft sie die attraktive, so herzlich herbeigesehnte Aussicht auf eine unglaublich großzügige finanzielle Unterstützung an eine Bedingung, die nicht nur das Moralverständnis der Einwohner vor eine große Herausforderung stellt.

 

Wie weit werden die Güllener in diesem Psycho-Krimi gehen, wo doch die in Aussicht gestellte Summe alle Sorgen um die Zukunft wettmachen könnte? Gibt es überhaupt eine Lösung aus diesem Dilemma?

 

Dürrenmatts wunderbar groteske Parabel führt auf unterhaltsame Art eine korrumpierbare wie manipulierbare Gesellschaft vor, deren (Un-)Rechtsbewusstsein doch eng mit dem persönlichen Vorteil verknüpft ist.

 

 

Regie Marion Schneider-Bast

Ausstattung Sibylle Schulze

Mit Haydar Baydur, Kathrin Becker, Bahattin Güngör, Thomas B. Hoffmann, Seyyah Inal, Daniel Irschik, Anne-Kathrin Killguss, David Liske, Santiago Österle, Antje Rapp, Chrysi Taoussanis, Gabriele Wermeling, Stephan Wiedwald

 

Premiere am 10. Oktober 2019 / Tonne1

 
Preise
Vorverkauf 18,- € reg.
12,- € erm.
Gruppe ab 10
14,- € reg.
9,50 € erm.
Familienpass
50,- €
bis zu 2 Erwachsene, 4 Kinder; gilt nicht bei Premieren
Abendkasse/Premiere 20,- € reg.
14,- € erm.
Familienpass
55,- €
bis zu 2 Erwachsene, 4 Kinder; gilt nicht bei Premieren
 
Vereinsmitglieder 10,- €    
Schulklasse 6,- € Schüler_innen    
 

zurück

Termine

Preise

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.