Der eingebildete Kranke

Komödie nach Molière von Karin Eppler

 

In diesem grotesken Komödien-Klassiker dreht sich alles um Argan, der in ständiger Furcht vor neuen Krankheiten geräuschvoll vor sich hinsiecht, sich selbst als leidenden wie mitleidsbedürftigen Mittelpunkt der Welt sieht, damit seine Mitmenschen zum Äußersten tyrannisiert und die wenigen, die ihn trotz alledem aufrichtig lieben, auf eine harte Probe stellt.

 

Während seine zweite Frau Béline sein nahes Ende herbeisehnt, um ihn nicht länger ertragen zu müssen, dafür aber umso schneller beerben zu können, tun die ihn ständig umgebenden Ärzte ihr Möglichstes, um sich ihn und all seine Krankheiten möglichst lange als lukrative Einnahmequelle zu erhalten, schlagen sie doch gnadenwie skrupellos Profit aus seinem vorgeblichen Leiden, indem sie sich nur zu gerne auf sein absurdes Spiel einlassen. Wie sehr er an ihrem Berufsstand hängt, zeigt sich schon im Umstand, dass er gegen den Willen seiner ihn umsorgenden Tochter aus erster Ehe, ihre Heirat mit einem von ihr ungeliebten Arzt erzwingen will, nur, um in seinem Schwiegersohn immer einen Mediziner in seiner Nähe zu wissen.

 

Doch eine von kluger Hand geschickt eingefädelte Intrige, die mit seinem Leben bzw. Ableben spielt, kann ihm gerade noch rechtzeitig die Augen öffnen und ihm zeigen, wem er wirklich vertrauen kann...

 

Regie: Karin Eppler

Ausstattung: Annette Wolf

Mit: Burghard Braun, Torsten Hoffmann, Alice Peterhans, Michael Schneider, Chrysi Taoussanis

 

Premiere am 10.07.2014

zurück

Termine

Preise

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.