Ein Freund, ein guter... UA (Sommertheater)

Ein Musikalischer Bilderbogen über die COMEDIAN HARMONISTS

 

Eine Frau entdeckt bei der Haushaltsauflösung des Bassisten der COMEDIAN HARMONISTS, Bob Biberti, wahre Schätze, die eine bewegte Zeit, ein spannendes Stück Zeitgeschichte und ganz besonders die unglaubliche Erfolgsgeschichte der berühmten Gesangsformation heraufbeschwören. Völlig gebannt taucht sie ein in diese Welt Ende der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts, in der Harry Frommermann angesichts von Arbeitslosigkeit und Elend doch so sehr an seine Idee einer innovativen swingenden Gesangsgruppe (mit Pianisten) nach Vorbild der amerikanischen REVELLERS, aber durchaus eigenem Stil glaubt, dass es ihm gelingt, dafür fünf weitere junge Männer zu begeistern, die bereit sind, den steinigen Weg der intensiven, langwierigen Proben auf sich zu nehmen und gemeinsam am Klang und damit ihrem Traum zu arbeiten, bis der wirklich wahr werden kann: überwältigt von den gigantischen Erfolgen, die sie damit schließlich bis in die renommiertesten Konzertsäle der ganzen Welt bringen und mit Tourneen, Schallplattenaufnahmen und dem Erarbeiten immer neuen Repertoires beschäftigt, ignorieren die jungen Musiker viel zu lange die von der aufkommenden Naziherrschaft erzwungenen Veränderungen, bis sie sie schließlich massiv direkt selbst zu spüren bekommen, ihr Wunsch, einfach nur ihrer Musik nachgehen zu können, davon zunichte gemacht und das Ensemble gesprengt wird. Und auf einmal zeigt sich, wie sich die Persönlichkeiten unter derartigen Bedingungen verändern und wer wirklich zu den guten Freunden zu rechnen ist…

 

Die mit dem Zeitgeschehen derart verwobene Erfolgsgeschichte der ersten „Boy-Group“ wird einschließlich der Ohrwürmer wie u.a. MEIN KLEINER GRÜNER KAKTUS, WOCHENEND UND SONNENSCHEIN, DER ONKEL BUMBA AUS KALUMBA in den wichtigsten Stationen und bis zum wirklich endgültigen Ende musikalisch-szenisch umgesetzt.

 

Regie: Enrico Urbanek

Musikalische Leitung: Ulrike Härter

Ausstattung: Ilona Lenk

Mit: Olaf Becker, Joscha Bernath, Vasily Ilisavsky, Gunnar Kolb, Romeo Meyer, Martin Planz, Chrysi Taoussanis

 

Premiere am 04.07.2013

Dauer: ca. 2 Std. 15 Min. (inkl. Pause)

zurück

Termine

Preise

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.