KARL!

Eine Stückentwicklung von Susanne Frieling, Hannah Stollmayer & Miguel Jachmann
Eine Produktion des Theater Konstanz

im Rahmen des »Monospektakel XIII«, Solo-Festival 2024

 

Franz und Karl Moor gehören zu den bekanntesten Brüdern auf der Theaterbühne. Doch um die geht es hier nur am Rande. Denn »Die Räuber« von Friedrich Schiller oder auch Astrid Lindgrens »Brüder Löwenherz« sind nur Ausgangspunkt für eine recherchebasierte Auseinandersetzung mit Geschwisterkindern.

 

In Deutschland leben etwa 10,4 Millionen Menschen mit Behinderung; schätzungsweise haben zwei bis vier Millionen Kinder und Jugendliche mit Behinderung ein Geschwisterkind. Diese Geschwisterkinder sind Gefährt*innen und Kompliz*innen in den Kinderjahren, gehen Eis essen, sind Dolmetscher*innen für die Außenwelt und kümmern sich als Erwachsene um finanzielle und rechtliche Belange. Sie selbst und ihre eigenen Bedürfnisse werden jedoch oft nicht wahrgenommen.

 

Die Inszenierung entsteht in Zusammenarbeit mit einem Schauspieler des Theater HORA aus Zürich. Das Theater HORA ist eine der bekanntesten freien Tanz-, Theater- und Performance-Gruppen der Schweiz, die gleichzeitig eine (Kultur-)Werkstatt für Menschen mit einer IV-zertifizierten »geistigen Behinderung« ist.

 

Die Inszenierung wird unterstützt von der Heidehof Stiftung und den Theaterfreunden Konstanz e.V.

 

Von & mit Miguel Jachmann sowie mit Andy Böni (im Video/Theater HORA) || Inszenierung Susanne Frieling || Videokonzept · Videoregie Florian Schaumberger || Kamera Simon Carl Köber || Dramaturgie Hannah Stollmayer || Fotos Ilja Mess Fotografie

 

Dauer: ca. 85 Min., keine Pause

 

 

»Mit ›Karl!‹ ist dem Team des Konstanzer Theaters ein Stück gelungen, das nicht nur direkt ins Herz trifft, sondern auch zeigt, dass vermeintlich schwere Themen nicht schwer sein müssen und noch viel mehr Raum verdienen, als sie mitunter auf den Bühnen bekommen.« – DIE DEUTSCHE BÜHNE ONLINE, 25.9.2022

 
Preise
Vorverkauf/Abendkasse 22,– € regulär
16,– € ermäßigt
mit Festivalpass für 12,– €
(nur im Theaterbüro)
18,– € regulär
13,– € ermäßigt
 

zurück

Termine

Preise

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.