McBETH

Theater mit Menschen mit Behinderung frei nach William Shakespeare

In Kooperation mit der Theatergruppe BAFF (Träger Lebenshilfe und Bruderhaus Diakonie), in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Sonderpädagogik der Päd. Hochschule Ludwigsburg/Reutlingen

 

Die sehr erfolgreiche Theatergruppe mit Menschen mit Behinderung, die bereits verschiedene Festivals durch ihr fantasievolles Spiel begeisterte, bringt hiermit ihre bereits dritte Produktion am Theater Die Tonne heraus und bereichert einen bekannten Stoff durch ihre facettenreichen Individualitäten und ihre Spielfreude: Der bekannte Shakespeare-Klassiker um Macbeth, der angestachelt von den mysteriösen Prophezeiungen der drei Hexen und seiner ehrgeizigen Frau, den König von Schottland umbringt, um selbst den Thron zu besteigen, wird hier in einer neuen, extra mit den SpielerInnen gemeinsam entwickelten Version auf die Bühne gebracht. Während sich Macbeth viel zu sehr in Sicherheit wiegt, da er nicht den Hintersinn der Prophezeiungen erkennt, wird seine erst sehr forsche Frau, die ihn zunächst zur Tat gedrängt hatte, von immer stärkeren Gewissensbissen geplagt. Doch zu diesem Zeitpunkt ist das Unheil von Macbeth nicht mehr aufzuhalten: Der Mord am König hat den Mord am Freund und Mitwisser der Voraussagung, Banquo, nach sich gezogen und ein ganzes Heer von Feinden ist bereits angestachelt, dafür zu kämpfen, die Ordnung wieder herzustellen. Die Sicherheit in der sich Macbeth dank der Prophezeiungen wiegt, erweist sich als trügerisch, da sie auf unvorhersehbare, überraschende Weise wahr werden.

 

In einem spannenden, grotesken Spiel voller Assoziationen um die Themen Macht und Schicksal werden Fragen angerissen, wie weit der Mensch seinem vorbestimmten Schicksal ausgeliefert ist. Wie er selbst sein Leben nach seinen Vorstellungen lenken kann. Ob es gut und hilfreich ist, im Vorfeld zu wissen, wohin das Schicksal einen führen wird und wie man verantwortungsvoll mit diesem Wissen umgehen kann.

 

Regie: Enrico Urbanek

Ausstattung: Sabine von Oettingen

Musikalische Leitung: Michael Schneider

Fotos: LAMETTANEST (Evelyna Schubert, Heike Neubauer-Antonci, Robert Grund)

Im Hintergrund: Vera Kruckenberg, Annika Löffler, Luise Wald, Katharina Witte, Nele Wurzel

Mit: Asmuth Brech, Michael Breitinger, Karin Dürr, Bahattin Güngör, Markus Hansper, Claudia Hohnschopp, Alfhild Karle, Arne Kühl, Michelle Müllerschön, Walter Rebstock, Armin Rist, Jochen Rominger, Franziska Schiller, Katja Trumpolt, Stefan Wiedwald und Michael Schneider

 

Premiere am 08. Mai 2009

 

Trailer

zurück

Termine

Preise

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.