Monospektakel VI

Solo-Festival

 

Bereits zum sechsten Mal freuen wir uns, eine ganz neue, variantenreiche Mischung unterschiedlicher Inszenierungen aus dem deutschsprachigen Raum, deren einzige Gemeinsamkeit darin besteht, dass jeweils ein einziger Schauspieler bzw. eine einzige Schauspielerin auf der Bühne agiert, in zwei intensiven Festivalwochen in Reutlingen zu vereinen.

 

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Literaturbearbeitungen, sei es von Th. Mann, Kafka, Pessoa, Haushofer oder Platon, die in der Reduzierung auf zunächst einen einzelnen Mittler zum Publikum die Erzählerperspektive und den jeweiligen Stil besonders gut auf die Bühne zu transportieren scheinen. Gerade durch die insofern ähnlich geartete Ausgangsbasis kommt der Vielfalt der unterschiedlichen Zugangsweisen und Umsetzungsformen eine besondere Bedeutung zu.

 

Die Themen selbst erstrecken sich ohnehin über eine große Variationsbreite. Die neu besetzte siebenköpfige Festival-Jury, die nach der letzten Vorstellung wieder die beste Produktion mit der Monospektakel- Trophäe küren wird, hat somit einmal mehr die Qual der Wahl, macht doch die Diversität den Vergleich fast unmöglich – das Vergnügen umso größer.

 

 

Programm:

 

20.01.2016

Susn von Herbert Achternbusch

Regie: Britta Schreiber

Mit: Michaela Fent // Landestheater Schwaben, Memmingen

 

21.01.2016

Felix Krull. Hochstapler

Ein erotisches Betrugsverhältnis auf Gegenseitigkeit nach dem Roman von Thomas Mann

Regie: Michael Knof

Mit: Volker Ranisch // Produktion des Theaters im Palais, Berlin

 

23.01.2016

Erzählungen von Franz Kafka u.a. »Bericht für eine Akademie«

Mit: Bernd Stief // Gastspiel aus Baden-Baden

 

24.01.2016

Zarah 47 - Das totale Lied

Musical Solo für eine Darstellerin von Peter Lund

Mit: Martina Guse // Gastspiel aus Baden-Baden

 

29.01.2016

Die Wand
nach dem gleichnamigen Roman von Marlen Haushofer

Mit: Renate Winkler // Produktion des Zimmertheaters Tübingen

 

30.01.2016

Ich, die Fliege
»Ein Drama in Leuten« mit Texten von Fernando Pessoa

Regie: Thomas Sarbacher

Mit: Christian Dieterle // Koproduktion d&d productions und sogar theater Zürich

 

31.01.2016

Drink.Think.Love - Platons Gastmahl

von Karin Eppler nach Platon

Regie: Karin Eppler

Mit: Michael Ransburg // Produktion des Forum Theaters, Stuttgart

 

zurück

Termine

Preise

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.