Morgen und Abend

nach dem Roman von Jon Fosse
Eine Produktion von Christian Wirmer, Darmstadt

im Rahmen des »Monospektakel XIII«, Solo-Festival 2024

 

»Morgen und Abend«, das bedeutet in Jon Fosses gleichnamigem Roman auf diese Welt Kommen und aus dieser Welt Gehen am Beispiel eines einfachen norwegischen Fischers mit Namen Johannes. Die Stunde seiner Geburt und die Stunden seines Sterbens werden dank Fosses Sprachkunst geradezu erlebbar. Das Leben zwischen diesen beiden Eckpunkten erschließt sich uns in Erinnerungsfragmenten, Halluzinationen und Sinnestäuschungen des sterbenden Johannes. Wir schauen wie durch ein Kaleidoskop auf ein hartes, doch erfülltes Leben und erspüren das Unsagbare jenseits der Worte.

 

»Morgen und Abend« von Jon Fosse, Deutsch von Hinrich Schmidt-Henkel, ist im Rowohlt Taschenbuch Verlag erschienen.

 

Mit · Fassung · Regie Christian Wirmer || Fotos Peter Panknin

 

Dauer: ca. 90 Min., keine Pause

 

 

»Wunderbar einfach, schlicht und selbstverständlich schafft Wirmer einen Imaginationsraum, in dem das Leben des einfachen Fischers Johannes zu einer großen Erzählung wird. […] Wirmer spürt ihrer Melodie, ihrem Rhythmus nach, bringt das Schweigen, die Stille zum Klingen.« – DARMSTADTER ECHO, 11.11.2016

 
Preise
Vorverkauf/Abendkasse 22,– € regulär
16,– € ermäßigt
mit Festivalpass für 12,– €
(nur im Theaterbüro)
18,– € regulär
13,– € ermäßigt
 

zurück

Termine

Preise

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.