Maciej Szyrner  (Musik)

 

Maciej Szyrner

 

Der in Polen geborene Maciej Szyrner begann das Klavierspiel mit 6 Jahren. Nach fünfjähriger Ausbildung in der Klavierklasse von Prof. Jerzy Sulikowski erhielt er sein Diplom mit Auszeichnung vom Verband der Musikschulen in Posen (Polen). Danach folgte das Studium an der Staatlichen Musikakademie in Bromberg unter der Leitung von Prof. Tatiana Tschebanova, das der Künstler 1996 abgeschlossen hat. In den Jahren 1998- 2000 studierte Szyrner als Stipendiat des DAAK Solistenklasse an der Hochschule für Musik in Trossingen in der Klavierklasse von Prof. Gabriel Amiras. Der junge Künstler besuchte regelmäßig zahlreiche Meisterkurse z.B. bei Viktor Merzhanov, Vladimir Kreinev, Andrzej Jasinski, Lee Kum Sing usw.

 

Großes Aufsehen erregte Maciej Szyrner, als er 1985 im Alter von 12 Jahren mit dem Orchester der Staatsphilharmonie Posen das IV Klavierkonzert von Beethoven interpretierte. Auf Grund des großen Erfolges wurde er eingeladen, mit dem berühmten Kammerorchester »Amadeus« zwei Klavierkonzerte von J.S. Bach und W.A. Mozart für den Rundfunk einzuspielen. Seit dem spielt Szyrner als Gastsolist bei vielen bedeutenden polnischen Staatsorchestern Klavierkonzerte von Beethoven, Mozart, Chopin, Brahms, Rachmaninov, Tschaikovski usw. 1998 interpretierte er das Klavierkonzert von Chopin gemeinsam mit dem Orchester »Sinfonia Varsovia« unter der Leitung von Grzegorz Nowak.

 

Neben einem umfangreichen Solorepertoire gilt das Interesse des Pianisten auch der Kammermusik. Er gibt Konzerte mit dem Cellisten Lukasz Szyrner. Die beiden Musiker gastierten zusammen in vielen bedeutenden Konzertsälen weltweit. Für den Polnischen Rundfunk sind mehrere Stunden Archivaufnahmen entstanden.

 

Maciej Szyrner wurde bei mehreren polnischen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. 1994 gewann er den III. internationalen Paderewski Wettbewerb in Bromberg. Zweimal erhielt er ein Stipendium im Warschauer Wettbewerb für Kunststipendien. 1995 nahm Maciej Szyrner am XIII. internationalen F. Chopin Klavierwettbewerb in Warschau teil. 1996 bekam er als Finalist im »Wettbewerb der künstlerischen Persönlichkeiten« in Lodz eine Auszeichnung. 1997 wurde er Preisträger beim »Festival des Polnischen Klavierspiels«. 1999 wurde ihm beim internationalen Klavierwettbewerb in Hannover der Sonderpreis der Zuschauer verliehen.

 

Bis jetzt sind von dem Pianisten zwei CD Aufnahmen mit den Werken von Beethoven, Dubussy, Chopin Liszt, Schumann und Rachmaninov erschienen.

 

Der Künstler lebt seit 2004 in Deutschland - Stuttgart, wo er als Konzertpianist, Kammermusiker, Dirigent und Musikpädagoge tätig ist.